Export und Import von Objekten

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
MarvinK
Posts: 23
Joined: Mon Oct 27, 2014 10:10 am

Export und Import von Objekten

Postby MarvinK » Thu Jan 29, 2015 2:41 pm

Hallo zusammen!

Ich suche gerade eine Möglichkeit Python-Objekte (wie z.B.: eine Liste von Edges, oder einzelne Edges und Vertexes auf der Festplatte zu speichern und später wieder zu laden)
Mit dem pickle Modul funktioniert das leider nicht:
"TypeError: can't pickle TopoShape objects"

Gibt es da eine andere Möglichkeit? oder ist das vielleicht aufgrund der Datenstruktur garnicht möglich?
User avatar
shoogen
Posts: 2823
Joined: Thu Dec 01, 2011 5:24 pm

Re: Export und Import von Objekten

Postby shoogen » Thu Jan 29, 2015 3:09 pm

MarvinK wrote:Gibt es da eine andere Möglichkeit?
Für Shapes gibt ein eigenes Dateiformat. .brep order .brp. Eine Shape hat die Methoden exportBrep und importBrep um mit diese Dateien zu erzeugen oder zu lesen.
Darüber hinaus wäre es denkbar das Pickle protokoll zu ünterstüzen, indem man __getstate__ = exportBrepToString und __setstate__ = importBrepFromString setzt. Aber das wäre dann mit Änderungen am c++ code verbunden. Ob das sinvoll wäre ist eine andere Frage. Schließlich haben wir Pickle aus Sicherheitsgründen aus dem FreeCAD Std Dateiformat verbannt.

EDIT: Also __setstate__ müsste wohl vorher noch PyInit aufrufen.
EDIT2: PyInit sollte nicht nötig sein. Allerdigs gibt es die Klasse TopoShape nicht unter dem Namen Part.TopoShape.
Und Part.Shape scheint nicht der gleiche Typ zu sein

Code: Select all

>>> App.ActiveDocument.Box.Shape.__class__) is Part.Shape
false
>>> type(Part.makeBox(1,2,3)) is Part.Shape
False
MarvinK
Posts: 23
Joined: Mon Oct 27, 2014 10:10 am

Re: Export und Import von Objekten

Postby MarvinK » Thu Jan 29, 2015 3:28 pm

Ja, davon hatte ich gelesen. Auch das pickle bewusst "verbannt" wurde.
Mein Ziel ist es nur eine selektierte Auswahl von Edges und Faces zu exportieren und nicht das ganze Shape.
Hmm...
Vielleicht erst aus der Selektion ein neues Shape erzeugen....
Spricht da irgendwas dagegen?
(Gesprochen in "schlechtem" Pseudocode)
Also gegen: getSelectionEx()[0] -> erzeuge Shape -> exportiere Shape -> importiere Shape -> meineEdges = Shape.Edges
wmayer
Site Admin
Posts: 14887
Joined: Thu Feb 19, 2009 10:32 am

Re: Export und Import von Objekten

Postby wmayer » Thu Jan 29, 2015 3:39 pm

Das Einfachste ist, Du erzeugst ein Part.Compound und steckst alle Shapes dort rein. Da das Compound auch ein Shape ist, kannst Du es mit exportBrep speichern. Wenn Du es später wieder lädst, brauchst Du nur die Sub-Elemente nehmen, die direkt im Compound liegen.
MarvinK
Posts: 23
Joined: Mon Oct 27, 2014 10:10 am

Re: Export und Import von Objekten

Postby MarvinK » Thu Jan 29, 2015 3:43 pm

Sehr gut, so werde ich es versuchen.
Vielen Dank euch beiden!!
User avatar
shoogen
Posts: 2823
Joined: Thu Dec 01, 2011 5:24 pm

Re: Export und Import von Objekten

Postby shoogen » Wed Feb 04, 2015 12:06 pm

Also pickle wird in absehbarer Zeit nicht funktionieren. Das Hauptproblem ist, dass Objekte von Typ "Part.Solid" behaupten ihr Typ hätte den Namen "Part.TopoShape". Selbst wenn man TopoShape=Shape setzt, passen die Typinformationen nicht und pickle verweigert, zurecht, die Serialisierung. issue #1948
wmayer
Site Admin
Posts: 14887
Joined: Thu Feb 19, 2009 10:32 am

Re: Export und Import von Objekten

Postby wmayer » Wed Feb 04, 2015 1:46 pm

Das Hauptproblem ist, dass Objekte von Typ "Part.Solid" behaupten ihr Typ hätte den Namen "Part.TopoShape".
Das kommt daher, dass es nur eine zugehörige C++-Klasse TopoShape gibt, die für alle Python-Binding-Klassen genommen wird. Und beim Erstellen der Python-Typen wird der Name der C++-Klasse verwendet. Um das zu beheben, bräuchte man nur im Nachhinein die Typennamen entsprechend ändern.
User avatar
shoogen
Posts: 2823
Joined: Thu Dec 01, 2011 5:24 pm

Re: Export und Import von Objekten

Postby shoogen » Wed Feb 04, 2015 1:58 pm

wmayer wrote:Um das zu beheben, bräuchte man nur im Nachhinein die Typennamen entsprechend ändern.
Was heißt den hier genau Nachhinein?
Folgende Zeilen in src/Tools/generateTemplates/templateClassPyExport.py schrecken mich davon ab, das anzufassen.

Code: Select all

(WM 2008-10-27 248)     "@self.export.Namespace@.@self.export.Twin@",     /*tp_name*/
(WM 2009-01-14 623)     get@self.export.Twin@Ptr()->unref();
(WM 2007-11-27 772) @self.export.TwinPointer@ *@self.export.Name@::get@self.export.Twin@Ptr(void) const
wmayer
Site Admin
Posts: 14887
Joined: Thu Feb 19, 2009 10:32 am

Re: Export und Import von Objekten

Postby wmayer » Wed Feb 04, 2015 2:39 pm

Nein, hier sollte nichts angefasst werden, da das weitreichende und nicht direkt absehbare Folgen haben kann.

Der Trick, den ich meine, ist recht einfach. In AppPart.cpp werden die ganzen Typen im Python-Interpreter registriert:

Code: Select all

Base::Interpreter().addType(&Part::TopoShapeVertexPy    ::Type,partModule,"Vertex");
...
Um einen einen passenden Namen zu setzen, schreibt man einfach:

Code: Select all

Part::TopoShapeVertexPy::Type.tp_name = "Part.Vertex";
User avatar
shoogen
Posts: 2823
Joined: Thu Dec 01, 2011 5:24 pm

Re: Export und Import von Objekten

Postby shoogen » Wed Feb 04, 2015 3:36 pm

wmayer wrote:

Code: Select all

Part::TopoShapeVertexPy::Type.tp_name = "Part.Vertex";
Cool, ich hatte echt nicht damit gerechnet, dass das funktioniert. Pull-request ist schon raus ;)